Menü

CV

 

 

*1986

 

2006 - 2011      

Universität Wuppertal und Köln

Fächer: Mathematik, Philosophie, Theologie   

 

2008 - 2012    

Kunstakademie Düsseldorf

Meisterschülerin + Akademiebrief- Prof. Thomas Grünfeld


 

Ausstellungen:


2020  
Contemporary Art Ruhr, Zeche Zollverein, Essen
„Trap“, Künstlerhaus Dortmund (G)
Kunstprojekt im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“


2019

Contemporary Art Ruhr, Welterbe Zollverein, Essen

Kunstpunkte Düsseldorf, SITTart Galerie Düsseldorf

Künstleraustausch Rhein-Kreis Neuss und Kreis Mikolow/ Polen, Łaziska Górne, Polen,

Städtische Galerie Neuss, Alte Post, "Vom Ursprung zurück", Künstleraustausch mit Namibia, Neuss

"Das goldenen Zeitalter", Scharounkirche Bochum (Solo)

 

2018                 

National Art Gallery, “Tulipamwe”, Windhoek/Namibia

"Hope is maybe", Wanderausstellung, kunst verorten

 

2017                 

2. Preis “Luftveränderung“ , Gruppe Airleben, Leipzig

LOGOI - Philosophisches Institut, Aachen (Solo)

 

2016                

PSZ Link to Future Preis, Kunstraum Walcheturm, Zürich/Schweiz

"Hyper Kiosque Suicide", Kulturbahnhof Gerresheim, Düsseldorf

 

2015                 

"Kunst als Vermittlung von Generationen", Museum für Russlanddeutsche Kulturgeschichte, Detmold

 

2014                 

Artist in Residence Cerdeira, Portugal

Atelierhaus Hansastr., Neuss (Solo)

 

2012               

"Threesome“- Sittarter Galerie, Düsseldorf

Museum K20 Düsseldorf: Benefizauktion „Junge Kunst in Düsseldorf“

Performance Eröffnung Charles Wilp Museum, Witten

 

 

Preise:

 

2017                  

2. Preis "Luftveränderung", Gruppe Airleben Leipzig

 

2015                  

Link to Future Preis, Psychoanalytisches Seminar Zürich

 

 

Vorträge:

 

2017                  

St. Afra, Sächsisches Landesgymnasium, Hochbegabtenförderung, Thema: "Vom Aussenreiz zum Ausdruck", Meissen

 

2016                  

Goethe Institut Dresden, VDA-Landesverbandes Sachsen, Thema: "Identität", Dresden

 

2015                 

Deutschen Gesellschaft e.V., Podiumsdikussion „70 Jahre nach Kriegsende– Russlanddt. gestern und heute“, Berlin

Museum für Russlanddeutsche Kulturgeschichte; Thema: "Kunst und Trauma", Detmold